Palacio dos Marqueses de Fronteira

Der Palacio dos Marqueses de Fronteira befindet sich im Lissabonner Stadtteil Benfica nahe beim zoologischen Garten. Der wunderschöne rotbraune Palast kann jedoch nicht auf eigene Faust besichtigt werden, sondern es werden Führungen in Gruppen angeboten. Diese finden von Oktober bis Mai jeweils um 11.00 und 12.00 Uhr und von Juni bis September um 10.30, 11.00, 11.30 und 12.00 Uhr statt. Der Palast wurde um das Jahr 1640 als Jagdpavillon errichtet. Der im Renaissance-Stil errichtete Bau wurde nach dem großen Erdbeben von 1755 erweitert, da die Stadtwohnung des Marques Joao de Mascaranhas zerstört wurde. Auch die Stuckarbeiten wurden bei dieser Gelegenheit restauriert.

Den Palast und den Garten schmücken wunderschöne Azulejos aus den Niederlanden, Spanien und Portugal. Da sich der Palast heute in Privatbesitz befindet, können bei der Führung nicht alle Räumlichkeiten besichtigt werden. Nach der Bibliothek landet man im Saal der Schlachten. Hier wurden die Schlachten des Restaurationskrieges auf schönen Azulejos verewigt. Im Speisesaal zeigen die Azulejos Szenen der Jagd und des Landlebens. Im Kaminzimmer des Palastes befinden sich einige Ölgemälde, welche die Vorfahren der jetzigen Besitzer zeigen. Auch die Terrasse des Gebäudes ist mit wunderschönen Azulejos verkleidet. Über eine Treppe gelangen die Besucher zur Kapelle und zu einer wunderschönen Grotte. Die Wänder der Kapelle sind mit Muscheln, Porzellan- und Glasstücken verziert. Die Führung endet im wunderschön gestalteten Außenbereich, in dem man sich eine Stunde lang umsehen kann. Die Führung durch den Palast dauert etwa eine Stunde, man kann sich jedoch auch nur für eine Besichtigung der schönen Gartenanlage entscheiden. Vom Garten aus kann man den wunderschönen Palast fotografieren.